10. Spieltag:

TSV Riedlingen - FC Scheklingen/Alb   2 : 4    Res: 3 : 2

9. Spieltag:  SG Öpfingen - TSV Riedlingen  0 : 0         

⇒ Ergebnisse:

LiveTicker TSV Riedlingen

Werbung

Banner
Hier könnte auch ihre Werbung stehen

Kontakt:

fussball@tsv-riedlingen.de

Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
TSV Riedlingen - Abteilung Fussball
10. Spieltag: TSV Riedlingen - FC Schelklingen/Alb (0:2) 2:4 Drucken E-Mail
Montag, den 22. September 2014 um 10:58 Uhr

TSV Riedlingen - FC SchelklingenAlb

Verdient nahmen die Gäste vom FC Alb die Punkte aus dem Donaustadion mit. Sie waren dem TSV in punkto Effektivität, Kampfkraft und Willensstärke überlegen. Während die Rothosen in den ersten 20 Minuten ihre Torchancen nicht in Tore ummünzen konnten, erhielten sie vom Liga-Toptorjäger Timo Rothenbacher eine Lehrstunde wie es geht. Er verwandelte zunächst einen Querpass aus kurzer Distanz, quasi mit dem ersten Torschuss (18. Minute) und legte wenig später mit einem wuchtigen Kopfball nach einem langen Freistoß nach (22.). Wenig geschockt vom frühen Rückstand brachte Pascal Schoppenhauer seine Rothosen wieder ins Spiel zurück, nachdem er einen schönen Flankenball von Robert Szücs einköpfen konnte (24.). Mehrmals lag dann der Ausgleich noch vor der Pause in der Luft, doch die TSV-Angreifer konnten den hervorragend aufgelegten Alb-Torspieler nicht überwinden.

Nach der Pause sahen die Zuschauer einen überlegenen TSV, der aber aus seinem Ballbesitz zu wenig Zug nach vorne entwickeln konnte, so dass sehr viele Angriffsversuche in der vielbeinigen Gästeabwehr hängen blieben. Mit zwei Kontertoren "knockten" dann die Gäste den TSV vollends aus (66./82. Minute). Das Strafstoßtor in der 86. Minute von Fabian Ragg, nach Handspiel im 16er, war nur noch Ergebniskosmetik. Mit dieser Niederlage verlieren die TSV-Kicker um Kapitän Fabian Halbherr erstmal den Anschluss an die Spitze.

Für den TSV spielten:

Brendle - Schiller (64. Moeller), Müller, Maier, Szücs - Halbherr, M. Juhasz, Wiedemann (70. Simo), Schoppenhauer, Binder - Ragg

TSV Riedlingen - FC SchelklingenAlb_Res

Die Reservemannschaft machte es besser und siegte 3 : 2. Torschützen J. Simo (2) und A. Braunagel.

Kader: K. Thöns, J. Wied, F. Selg, A. Kinast, M. Moeller, M.Hinz, A. Braunagel, J. Simo, A. Ezekwe, H. Hofmann, D. Bohner, T. Strang und W. Kinast

 

 

 

 

 

Bereits am Donnerstag treten die Rothosen zum Nachholspiel vom zweiten Spieltag gegen den VFL Munderkingen an. Die Gäste sind derzeit Tabellenführer. Spielbeginn ist um 18:00 Uhr.

Am Sonntag reisen die Rothosen dann zum SSV Emerkingen. Mit fünf Punkten steht Emerkingen auf dem drittletzten Rang. Spielbeginn ist um 13:15 bzw. 15:00 Uhr.

 
9.Spieltag: SG Öpfingen - TSV Riedlingen Drucken E-Mail
Montag, den 22. September 2014 um 10:56 Uhr

Trotz 75-minütiger Überzahl erreichten die Rothosen bei der starken SG Öpfingen "nur" eine torloses Unentschieden. Letztendlich war man auch noch gut bedient, denn die besseren und klareren Möglichkeiten hatten die Gastgeber, scheiterten aber 2 mal freistehend am hervorragend aufgelegten TSV-Torsteher Marco Brendle. Die vielen Ausfälle konnte TSV-Coach Peter Störk erneut mit A-Jugendlichen kompensieren, die ihre Sache durchweg gut machten.

Beide Mannschaften begannen konzentriert und bedächtig im Spielaufbau, so dass es zunächst sehr wenige Möglichkeiten gab. Einen langen Ball spitzelte der durchgestartete Philipp Binder am herauseilenden Torspieler vorbei und wurde gefoult - Folge war die Rote Karte für den heimischen Torspieler. Beim anschließenden Freistoß in aussichtsreicher Position zielte Pascal Schoppenhauer zu hoch. Die Überzahl schien den TSV eher zu lähmen, denn die Gastgeber spielten viel zielstrebiger nach vorne, während die Rothosen damit nicht zurecht kamen. So musste Marco Brendle in der 35. Minute im Eins-gegen-Eins mit einer tollen Reaktion retten.

Im zweiten Durchgang schien es zunächst besser zu laufen - Pascal Schoppenhauer wurde ins Zentrum beordert, um das Spiel anzukurbeln. Fabian Ragg hatte die erste gute Tormöglichkeit doch sein Schuß aus 12 Metern landete an der Torlatte. Die Gastgeber verlegten sich mit zunehmender Dauer aufs Kontern und einmal war erneut M. Brendle zur Stelle als er einen allein auf ihn zustürmenden Öpfinger bravourös stoppen konnte. Die größte Möglichkeit des TSV hatte dann noch Philipp Binder, doch sein Lupfer über den herausgestürmten Torhüter konnte gerade noch über den Querbalken geklärt werden. So blieb es am Ende bei der letztlich gerechten Punkteteilung.

Für den TSV spielten:

Brendle - Hassler (81. Maier), Szücs, Eberhardt, Altergot  - Halbherr, Ragg, Trenz (64. Moeller), Wiedemann (76. Baier), Schoppenhauer - Binder

Das Spiel der Reservemannschaft wurde aufgrund der Platzverhältnisse bereits am Freitag abgesagt.

Am kommenden Sonntag empfangen die Rothosen den FC Schelklingen-Alb. Nach sieben Spielen steht der Gast mit sieben Punkten auf Rang 7. Spielbeginn ist um 13:15 bzw. 15:00 Uhr.

 
8. Spieltag: TSV Riedlingen - SV Oberdischingen 4:0 (0:0) Drucken E-Mail
Freitag, den 12. September 2014 um 06:37 Uhr

TSV Riedlingen - SV Oberdischingen 4:0 (0:0)

Mit 4:0 schlug der TSV die Gäste aus Oberdischingen. Allerdings konnte die Heimmannschaft die Tore erst im zweiten Spielabschnitt erzielen und blieb vor allem in der ersten Hälfte vieles schuldig.

Die agilen Gäste machten im ersten Durchgang einen sehr guten Eindruck und wussten mit einer einfachen, aber zielstrebigen Spielweise zu gefallen, dagegen bekamen die Rothosen das Spiel vor allem im Spielaufbau zunächst nicht in den Griff. Trotzdem trafen die Hausherren in der ersten Hälfte 2x Aluminium und hatten kurz vor der Halbzeit Glück, als ein Kopfball der Gäste ebenfalls am Querbalken landete.

In der zweiten Hälfte kamen die Riedlinger besser ins rollen. Zunächst zielte S. Juhasz nach Querpass von Bernd Wiedemann zu hoch, doch in der 65. Minute traf er zur TSV-Führung nach schöner Vorarbeit von Philipp Binder. Nur 5 Minuten später erhöhte Fabian Ragg auf 2:0, als er eine Flanke von Pascal Schoppenhauer ins Tor bugsierte. Das 3:0 durch Foulelfmeter Ragg (75.) gab den tapfer kämpfenden Gästen den endgültigen Nackenschlag. In der Schlußminute erhöhte Szabolcs Juhasz nach einem Konter sogar noch auf 4:0.

Am kommenden Samstag reisen die Rothosen zur SG Öpfingen, müssen sich aber deutlich steigern, um dort etwas Zählbares mitzunehmen.

 

Für den TSV spielten:

Brendle - Schiller (64. Hassler), Müller (17. Szücs), Maier, Altergott  - Halbherr, Ragg, M. Juhasz, Wiedemann (72. Trenz), Binder - S. Juhasz

 
7. Spieltag: TSV Riedlingen - FC Schmiechtal 3:1 (1:0) Drucken E-Mail
Freitag, den 05. September 2014 um 00:00 Uhr

TSV Riedlingen FC Schmiechtal

Einen mehr als verdienten Sieg fuhren die Rothosen im vorgezogenen Spiel gegen den Bezirksliga-Absteiger FC Schmiechtal ein. Mit einer konsequenteren Chancenverwertung wäre das Spiel bereits nach 60 Minuten entschieden gewesen. So wurde es nochmal spannend.

Bereits mit dem ersten Angriff erzielte der TSV die Führung: Eine scharfe Freistoßflanke von Philipp Binder verwertete Bernd Wiedemann per Kopf. Dieser Treffer gab dem TSV die nötige Sicherheit, was sich deutlich im Spiel nach vorne auswirkte und verhinderte, dass die Gäste ins Spiel fanden. Nach ca. 25 Minuten riss jedoch der Faden und die Gäste kamen besser ins Spiel, waren aber meist nur durch Standardsituationen gefährlich. Ein Freistoß kurz vor der Pause von Mate Juhasz landete leider nur am Torwinkel und nicht im Tor.

Nach dem Wechsel erhöhte Fabian Ragg dann auf 2:0 (48.), als er einen langen Pass vom eingewechselten Robert Szücs mitnahm und gekonnt den Torhüter überspielte. Danach bot sich den TSV-Fans ein wahres Chancenfestival - fast im Minutentakt erspielten sich die Gastgeber eindeutige Tormöglichkeiten, wobei 2x erneut das Aluminium für die Gäste retten musste. Jedoch konnten die TSV-Kicker kein Kapital schlagen und so kamen die Schmiechtaler durch einen berechtigten Strafstoß zum 1:2 Anschlusstreffer (65.). Danach musste Torsteher Marco Brendle zweimal in höchster Not klären und verhinderte so den möglichen Ausgleich. Auf Querpass von Philipp Binder konnte aber Szabolcs Juhasz das 3:1 erzielen (70.) und die TSV-Fans und Verantworlichen aufatmen lassen. Mit Tobias Trenz für Spielführer Fabian Halbherr konnte Trainer Peter Störk dann einen A-Jugendlichen aufs Feld schicken, der gekonnt alle sich auftuenden Löcher im TSV-Mittelfeld stopfte und im Aufbauspiel auffallend geschickt und abgeklärt spielte. Nach diesem Sieg kletterte der TSV auf den zweiten Rang der doch recht schiefen und nicht sehr aussagekräftigen Tabelle.

Schiedsrichter: Guffart, Andreas

Für den TSV spielten:

Brendle - Schiller, Müller, Maier, J. Geißinger (46. Szücs) - Halbherr (72. Trenz), Ragg, M. Juhasz, Wiedemann, Binder (83. Möller) - S. Juhasz

Die nächsten Spiele:

  • Mittwoch,10. September, 18.00: Riedlingen - Oberdischingen, Emerkingen - Öpfingen
  • Donnerstag, 11. September, 18.00: Ertingen/Binzwangen - Schmiechtal, Schelklingen/Alb - Türkgücü Ehingen, Ersingen - Munderkingen, Altheim - Bussen, Pflummern-Friedingen - Griesingen, Allmendingen - Donaurieden
 
7. Spieltag: Reservespiel TSV Riedlingen – FC Schmiechtal 4 : 1 Drucken E-Mail
Mittwoch, den 03. September 2014 um 00:00 Uhr

Die Rothosen siegten gegen einen starken Gegner verdient. Torschützen waren J. Geißinger, A. Brunner und E. Morelli (2).

Kader: F. Knapp, J. Geißinger, D. Schiller, D. Thomas, A. Kinast, A. Brunner, A. Braunagel, K. Thöns, M. Moeller, M. Hinz, A. Berger, D. Thomas, H. Hofmann  und E. Morelli

 
2. Pokalrunde: TSV Riedlingen – SV Bad Buchau 3:5 (2:4) Drucken E-Mail
Freitag, den 29. August 2014 um 00:00 Uhr

pokal Mit einer 3:5 Niederlage verabschieden sich die Rothosen aus dem Pokalwettbewerb. Trotzdem verkaufte sich das Team, gespickt mit 4 A-Jugendlichen, gegen den favorisierten Bezirksligisten sehr gut. Die zahlreichen Zuschauer brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen, denn sie sahen ein flottes Pokalspiel mit schönen Toren.

Früh gingen die Gäste nach einem Kopfball in Führung (5. Minute). Mit einem Traumtor per Fallrückzieher erhöhte Bad Buchau dann sogar auf 2:0 (17.) und die Hoffnung der TSV-Anhänger auf eine Überraschung schien früh zu platzen. Doch die Hausherren spielten weiterhin engagiert nach vorne und Pascal Schoppenhauer belohnte die Anstrengungen zunächst per Kopf nach toller Flanke von Dimitri Schiller mit dem Anschlusstreffer (22.) und wenig später nach Zuspiel von Fabian Ragg zum umjubelten Ausgleich (28.). Unglücklicherweise konnte Bad Buchau wenig später sofort wieder kontern und erzielte die erneute Führung, welche sie praktisch mit dem Halbzeitpfiff per Elfmeter auf 2:4 ausbauen konnten.

Nach dem Wechsel verwalteten die clever agierenden Gäste ihren Vorsprung und lauerten auf Konter. Fabian Ragg und erneut Pascal Schoppenhauer hatten hochkarätige Möglichkeiten, das Spiel wieder spannend zu machen, schafften es jedoch nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Stattdessen liefen die Buchauer einen blitzsauberen Konter und erzielten den entscheidenden Treffer zum 2:5 (72.). Torjäger Fabian Ragg verkürzte wenig später noch zum 3:5 (78.). Der TSV spielte weiter ansehnlich nach vorne, doch leider wollte der Anschlusstreffer nicht mehr fallen. Das Spiel stand unter hervorragender Leitung von Regionalliga-Schiedsrichter Falcicchio aus Fulgenstadt.

Für den TSV spielten:

Knapp – Altergot, Hassler, Müller, Schiller (68. Szücs)– Wiedemann (58. Baier), Trenz (75. Thöns), M. Juhasz, Binder (52. Möller), Schoppenhauer – Ragg

Nach dem spielfreien Wochenende empfangen die Rothosen bereits am Donnerstag den Bezirksligaabsteiger FC Schmiechtal. Schiechtal hat nach bisher drei ausgetragenen Spielen sechs Punkte errungen und steht auf dem 9. Rang. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr. Am Sonntag sind die Rothosen dann nicht im Einsatz.

 
5. Spieltag: SF Donaurieden – TSV Riedlingen 0:1 (0:1) Drucken E-Mail
Montag, den 25. August 2014 um 00:00 Uhr

Mit einem knappen aber verdienten 1:0-Sieg kehrten der TSV-Tross vom Auswärtsspiel in Donaurieden zurück. Dass es am Ende nochmals hektisch und spannend wurde, hatten sich die Rothosen aufgrund einer mangelhaften Chancenauswertung selbst zuzuschreiben.

In der ersten Hälfte erspielte sich der TSV eine Chance nach der anderen, aber vor dem gegnerischen Gehäuse versagten die Nerven oder der gut aufgelegte SF-Keeper klärte die Situation. Nach glasklaren Chancen für Binder, S. Juhasz, P. Schoppenhauer und M. Juhasz war es in der 36. Minute unser A-Jugendlicher Pascal Schoppenhauer, der einen Querpass von Philipp Binder einnetzte. Die Gastgeber hatten in Durchgang eins nur eine Freistoßmöglichkeit, doch der Schuß von R. Bailer ging knapp über den Kasten.

In der zweiten Halbzeit riss der spielerische Faden des TSV etwas, auch weil die Sportfreunde den bis dahin überragenden M. Juhasz im Aufbauspiel immer wieder erfolgreich störten. Ein Angriff über links brachte den vermeintlichen Ausgleich für Donaurieden, doch der gut leitende Schiedsrichter Guther erkannte auf Abseits. Dann vergab Szabolcs Juhasz eine Großchance, als er aus kurzer Distanz am SF-Torhüter scheiterte. Wenig später strich sein Geschoss aus halblinker Position nur knapp am Tor vorbei. Auch Bernd Wiedemann hatte nach Querpass von Philipp Binder Pech, dass sowohl sein Schuss, als auch sein Nachschuss kurz vor der Torlinie geblockt wurde. In der hektischen Schlussphase rettete Marco Brendle mit einer Glanztat den Riedlinger Sieg.

Insgesamt ein mehr als verdienter TSV-Sieg, bei dem Riedlingens Trainer Peter Störk auch mit der Abwehrleistung seines Teams zufrieden sein konnte.

Schiedsrichter: Dieter Guthe

Für den TSV spielten:

Brendle – Altergot, Maier, Müller, Szücs – Wiedemann (75. Ragg), Eberhard, M. Juhasz, Binder (88. Thöns), Schoppenhauer (90. Schiller) – S. Juhasz

Die Reservemannschaft unterlag 4 : 1. Torschütze war A. Braunagel.

Kader: F. Knapp, J. Geißinger, D. Schiller, J. Simo, K. Thöns, A. Ezekwe, J. Wied, A. Braunagel, T. Strang, M. Hinz, A. Berger, H. Hofmann und M. Breimayer

Am Donnerstag steht die 2. Pokalrunde auf dem Programm. Hier ist der Bezirksligist SV Bad Buchau nach einem  5 : 0 Erstrundensieg gegen den SSV Emerkingen Gast im Donaustadion. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr.

Nächste Spiele:

  • Donnerstag, 28. August, 18.30 Uhr: Pflummern-Friedingen - Altheim.
  • Sonntag, 31. August, 15 Uhr: Schelklingen-Hausen - Griesingen, Ertingen/Binzwangen - Donaurieden, Emerkingen - Schmiechtal, Öpfingen -Türkgücü Ehingen, SG Altheim - Ersingen, Pflummern-Friedingen - Munderkingen, Allmendingen - Bussen

 Am Sonntag sind die Rothosen spielfrei.

 

Werbung

Partner der Rothosen
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Kreisliga AI 7.Spieltag
TSV Riedlingen Herren 2014/2015
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 TSV Riedlingen 5 10
2 TSV Allmendingen 6 10
3 SG Öpfingen 4 9
4 SGM TSV Ertingen/SV Binzwangen 4 9
5 SG Griesingen 3 6
6 SG Altheim 4 9
7 FV Schelklingen-Hausen 4 8
8 SV Oberdischingen 4 6
9 VfL Munderkingen 4 6
10 SpVgg Pflummern-Friedingen 4 6
11 FC Scmiechtal 4 6
12 SSV Emerkingen 2 4
13 Spfr Bussen 4 4
14 FV Schelklingen-Alb 2 3
15 TSV Türkgücü Ehingen 4 3
16 Spfr Donaurieden 5 1
17 SG Ersingen 7 0
Hier könnte auch ihre Werbung stehen

Kontakt:

fussball@tsv-riedlingen.de

Kalender

September 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

Wer ist online

Wir haben 123 Gäste online

Lesezeichen

  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Windows Live
  • Facebook
  • MySpace
  • Yahoo! Bookmarks