14. Spieltag: So., 19.10., 13.15 Uhr (R), 15.00 Uhr

FV Schelklingen-Hausen - TSV Riedlingen 1 : 4  Res: abg.

 

15. Spieltag: So., 26.10., 13.15 Uhr (R), 15.00 Uhr

TSV Riedlingen -  TSV Allmendingen  - : -   Res: - : -

⇒ Ergebnisse:

LiveTicker TSV Riedlingen

Werbung

Banner
Hier könnte auch ihre Werbung stehen

Kontakt:

fussball@tsv-riedlingen.de

Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
TSV Riedlingen - Abteilung Fussball
14. Spieltag: FV Schelklingen/Hausen - TSV Riedlingen 1:4 (1:2) Drucken E-Mail
Montag, den 20. Oktober 2014 um 00:00 Uhr

Mit einem 4:1-Sieg kehrte der TSV-Tross vom schweren Auswärtsspiel in Schelklingen/Hausen zurück. Mit einer konzentrierten Leistung drehte das Team um Spielführer Fabian Halbherr das Spiel nach einem 0:1-Rückstand.

Von Beginn weg war hohes Tempo und schönes Kombinationsspiel von beiden Mannschaften angesagt. Die erste Möglichkeit hatten die Gastgeber, doch Marco Brendle lenkte den Schlenzer von Owusu an die Latte. Philipp Binders Querpass nach schönem Zuspiel von Mate Juhasz fand leider keinen TSV-Abnehmer. Besser machten es dann die Schelklinger: nach einem schnellen Konter schob M. Wasner den Querpass in die Maschen zur 1:0-Führung (18.). Doch der TSV war nicht geschockt, spielte weiter zielstrebig nach vorne und wurde belohnt. Torsten Müller, von Trainer Peter Störk in die Sturmspitze beordert, erzielte nach feinem Gassenpass von Fabian Ragg den verdienten Ausgleich (26.). Einen strammen Schuss von Philipp Binder konnte der Heimtorhüter gerade noch zur Ecke klären. Dann konnte sich wiederum Binder über die rechte Seite durchsetzen und den Querpass schoss Torjäger Szabolcs Juhasz unhaltbar ins lange Eck ein (37.).

Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren etwas besser in Schwung, doch dieser wurde vom TSV quasi mit einem Doppelschlag gebremst. Zunächst düpierte Philipp Binder mit einem sehenswerten Freistoßtor aus 40 Metern den zu weit vor seinem Kasten stehenden FV-Torspieler (51.). Dann schlug Fabian Ragg zu: Nach einer Freistoßflanke von Mate Juhasz drückte er den Ball aus kurzer Distanz ins Netz und sorgte somit praktisch in der 59. Minute für die Entscheidung. Mit einer guten Defensivleistung brachten die Rothosen die Führung über die Zeit, auch weil Torsteher Marco Brendle sein Können bei zwei Distanzschüssen unter Beweis stellen konnte.

Für den TSV spielten:

Brendle - Halbherr (85. Schiller), Eberhardt, Kopp  - Schulz, M. Juhasz, Binder, Wiedemann, Müller (70. Szücs) - S. Juhasz (80. Maier), Ragg

Das Reservespiel musste von den Rothosen wegen Spielermangel abgesagt werden.

Am Sonntag empfangen die Rothosen den TSV Allmendingen. Am letzten Spieltag unterlagen die Gäste dem SSV Emerkingen mit 1 : 2. Mit 21 Punkten steht Allmendingen auf Rang 6. Spielbeginn ist um 13:15 bzw. 15:00 Uhr.

Die nächsten Spiele:

  • Samstag, 25. Oktober, 15.00: Schmiechtal - Bussen, Ertingen - Hausen (17.00),
  • Sonntag, 26. Oktober, 15.00: Türkgücü Ehingen - Donaurieden, Riedlingen - Allmendingen, Emerkingen - Pflummern, Alb - Altheim, Öpfingen - Ersingen, Oberdischingen - Munderkingen
 
13. Spieltag: TSV Riedlingen - SG Ertingen/Binzwangen 3:1 (1:1) Drucken E-Mail
Mittwoch, den 15. Oktober 2014 um 05:52 Uhr

13. Spieltag: TSV Riedlingen - SG Ertingen/Binzwangen Am Gallusmarktsonntag setzten sich die TSV-Rothosen gegen den amtierenden Tabellenführer aus Ertingen/Binzwangen deutlich und völlig verdient mit 3:1 Toren durch. Bei schönem Fußballwetter sahen die zahlreichen Zuschauer ein temporeiches und spannendes Derby. Schiedsrichter Alois "Wiese" Steiner hatte das faire Match jederzeit voll im Griff.

Von Beginn weg versuchte die Heimelf das Spiel zu machen und aufs Tempo zu drücken. Während die Gäste zunächst überrascht schienen, näherten sich die Rothosen bei ihren Torabschlüssen dem Gehäuse von Fabian Hermanutz. In der 13. Minute belohnte TSV-Torjäger Szabolcs Juhasz die Anfangsoffensive mit dem TSV-Führungstreffer: eine scharfe Hereingabe aus dem Halbfeld von Philipp Binder, verwertete er per Direktabnahme. Die Gastgeber ließen nicht nach und schafften es. gefährliche Angriffe des Tabellenführers bereits im Keime zu ersticken. Nach einer halben Stunde kamen die Gäste dann besser ins Spiel und das Glück stand ihnen beim 1:1-Ausgleich zur Seite: ein Schuss wurde in bester Billard-Manier 2x abgefälscht und kullerte über die Torlinie. Fast gelang TSV-Stürmer Fabian Ragg im Ibrahimovic-Stil der erneute TSV-Führungstreffer, doch der Gästetorhüter rettete glänzend.

Wieder kamen die Rothosen nach der Halbzeit besser aus den Startlöchern - bereits in der 52. Minute wurde Fabian Ragg von Philipp Binder bedient. Unwiderstehlich  setzte er sich im Strafraum gegen 2 Gegenspieler durch und konnte unhaltbar zur 2:1-Führung  einschieben. Kurze Zeit später fiel Pascal Schoppenhauer das Leder im Fünfer vor die Füße, doch er traf unbedrängt nur den Außenpfosten. Wenige Zeigerumdrehungen später machte er es besser, als er ebenfalls aus kurzer Distanz zum viel umjubelten 3:1 traf (59.). Danach ließ sich der TSV mehr fallen und überließ den Gästen mehr und mehr das Mittelfeld, die aber an diesem Tage wenig damit anzufangen wussten. Die TSV-Abwehr um Matthias Eberhardt war auch im zweiten Abschnitt stets Herr der Lage, so dass Großchancen der Gäste Mangelware blieben und TSV-Torsteher Marco Brendle einen ruhigen Nachmittag hatte. Stattdessen traf Spielmacher Mate Juhasz bei einem Konter nur die Latte, als er den weit vor dem Tor postierten Torhüter mit einem Fernschuss  überlisten wollte. So blieb es am Ende beim verdienten 3:1-Sieg, der allerdings mit den Verletzungen von S. Juhasz und Bernd Wiedemann teuer bezahlt werden dürfte.

Schiedsrichter: Alois Steiner

Für den TSV spielten: Brendle - Halbherr, Eberhardt, Kopp (85. Szücs) - Schulz (65. Trenz), M. Juhasz, Binder, Wiedemann, Schoppenhauer  - S. Juhasz (58. Morelli), Ragg

TSV Riedlingen -SG Ertingen 2:2

Die Reservemannschaft spielte nach einer 2 : 0 Führung noch 2 : 2. Torschützen für den Torschützen waren A. Braunagel und A. Veeser. 

Kader: F. Knapp, M. Hinz, J. Simo, D. Thomas, K. Thöns, A. Feser, A. Braunagel, D. Schiller, J. Wied, A. Feser, J. Geißinger, A. Stotz, H. Weber und K. Maier


Am Sonntag reisen die Rothosen zum FV Schelklingen-Hausen. Der Gastgeber steht mit 15 Punkten auf dem 9. Rang, hat jedoch erst 9Spiele ausgetragen. Spielbeginn ist um 13:15 bzw. 15:00 Uhr.

 

 

Die nächsten Spiele:

  • Sonntag, 19. Oktober, 15.00: Hausen - Riedlingen, Ertingen/Binzwangen - Türkgücü Ehingen, Griesingen - Donaurieden, Munderkingen - Schmiechtal, Ersingen - Oberdischingen, Altheim - Öpfingen, Pflummern-Friedingen - Alb, Allmendingen - Emerkingen
 
12. Spielltag: TSV Riedlingen - TürkGücü Ehingen 4:0 (0:0) Drucken E-Mail
Montag, den 06. Oktober 2014 um 00:00 Uhr

TSV Riedlingen - TürkGücü Ehingen

Mit 4:0 besiegten die zuletzt sieglosen Rothosen die Gäste von TürkGücü Ehingen auch in dieser Höhe verdient. Allerdings ließen die Hausherren eine Fülle von Torchancen liegen und konnten die 3 Punkte erst in der zweiten Hälfte sicherstellen.

Der TSV versuchte von Beginn weg das Spiel zu machen und zu kontrollieren. Mit gezielten Pässen in die Tiefe wurden immer wieder die Offensivkräfte eingesetzt. Leider konnten die Rothosen in der ersten Hälfte den hervorragend aufgelegten Torhüter der Gäste nicht überwinden - allein Torjäger S. Juhasz hatte dreimal die Möglichkeit alleinstehend einzuschießen, doch er scheiterte jeweils am Schlussmann der Ehinger.

In der 48. Minute erlöste Bernd Wiedemann die TSV-Fans, als er per Direktabnahme den Ball von der Strafraumgrenze unhaltbar ins rechte untere Eck platzierte. Per Doppelschlag erhöhte Fabian Ragg in der 52. und 61. Minute auf 3:0. Bei den Gästen merkte man nun zusehends, dass sie bereits am Freitag gespielt hatten und so kam der TSV zu mehreren Gelegenheiten, die allerdings schlecht zu Ende gespielt wurden. Erst in der letzten Minute legte Mate Juhasz für Enrico Morelli quer, der zum 4:0-Endergebnis einnetzen konnte.

 Für den TSV spielten:

Brendle - Halbherr, Szücs (64. Maier), Kopp (55. Müller) - Trenz, M. Juhasz, Binder, Wiedemann, Schoppenhauer (60. Morelli) - S. Juhasz, Ragg

TSV Riedlingen - TürkGücü Ehingen II

Die Reservemannschaft unterlag den Gästen mit 3 : 4. Torschützen waren E. Morelli, J. Simo und A. Ezekwe.

Kader: E. Mayer, M. Hinz, J. Simo, A. Ezekwe, D. Thomas, K. Thöns, A. Feser, A. Braunagel, D. Schiller, J. Wied und E. Morelli

Am Gallusmarktsonntag empfangen die Rothosen die SG Ertingen-Binzwangen zum Lokalderby. Mit nur einer Niederlage und einem Unentschieden aus zehn Spielen hatten die Gäste einen guten Start in die Runde. Mit 25 Punkten steht Ertingen/Binzwangen auf dem zweiten Platz. Spielbeginn ist um 13:15 bzw. 15:00 Uhr.

 

Die nächsten Spiele:

  • Donnerstag, 9. Oktober, 18.00: Emerkingen - Donaurieden, Ertingen/Binzwangen - Bussen (19.00),
  • Samstag, 11. Oktober, 15.00: Emerkingen - Hausen,
  • Sonntag, 12. Oktober, 15.00: Türkgücü - Griesingen, Donaurieden - Bussen, Riedlingen - Ertingen/Binzwangen, Alb - Allmendingen, Öpfingen - Pflummern-Friedingen, Schmiechtal - Ersingen
 
11. Spieltag: Emerkingen - TSV Riedlingen 5:1 (2:0) Drucken E-Mail
Montag, den 29. September 2014 um 00:00 Uhr

In höchstem Maße blamabel endete für die TSV-Rothosen das Auswärtsspiel in Emerkingen. Mit 1:5 unterlagen sie auch in dieser Höhe verdient. Bereits zur Halbzeit führten die Gastgeber mit 2:0 Toren. Ein schön vorgetragener Konter über die linke Seite wurde aus kurzer Distanz zur bis dahin schmeichelhaften Führung verwandelt. Fabian Ragg hätte ausgleichen müssen, aber er scheiterte allein vor dem Heimtorwart. Ein weiterer Konter wurde zum 2:0 genutzt.

Die zahlreichen TSV-Fans hofften auf Besserung in der zweiten Hälfte, doch es wurde nicht besser. Im Gegenteil: Trotz 40-minütiger Überzahl ließen die Rothosen viele Tugenden vermissen, um das Spiel noch zu ihren Gunsten zu drehen. Stattdessen düpierten die kampfstarker Emerkinger das TSV-Team ein ums andere Mal und kam zu einfachen Toren. Der 1:5 Treffer von S. Juhasz war zwar schön herausgespielt, aber am Ende nur Ergebniskosmetik.

Für den TSV spielten:

Brendle - Kopp, Maier, Eberhardt, Schiller (73. Morelli) – Halbherr,  Wiedemann (70. M. Moeller), M. Juhasz,  Binder, Ragg – S. Juhasz

Besser machte es die Reservemannschaft, die im 9-er Team 6 : 2 siegte. Torschützen: M. Moeller, J. Simo, D. Geißinger (2) und H. Hofmann (2)

Kader: E. Mayer, A. Kinast, A. Brunner, M. Moeller, M. Hinz, H. Hofmann, J. Simo, D. Geißinger, T. Gutzeit, J. Geißinger und E. Morelli

Am Sonntag empfangen die Rothosen Türkgücü Ehingen. Überraschend konnten die Gäste am letzten Spieltag Bussen mit 2 : 0 schlagen. Mit 11 Punkten steht Ehingen auf Rang 12. Spielbeginn ist um 13:15 bzw. 15:00 Uhr.

 
2. Spieltag: Nachholspiel : TSV Riedlingen - VfL Munderkingen 2:3 Drucken E-Mail
Freitag, den 26. September 2014 um 00:00 Uhr
Mit 2:3 unterlagen die TSV-Rothosen dem Tabellenführer aus Munderkingen. Der VfL zeigte besonders in der ersten Hälfte, warum er oben steht. Schnelles, direktes Spiel durchs Mittelfeld und konsequent im Ausnutzen der Torchancen brachten letztendlich den Sieg. Erneut musste Trainer Peter Störk die Mannschaft umbauen: Bernd Wiedemann musste nach hinten rechts, Mittelfeld-Abräumer Fabian Halbherr in die Innenverteidigung. Defensiv-Allrounder Artur Altergot wird aufgrund einer erneuten OP am Fuß bis zur Winterpause schmerzlich vermisst werden. Auch Torsten Müller fehlte aufgrund einer Zahn-OP. Dafür halfen mit Pascal Schoppenhauer und Tobias Trenz erneut zwei A-Jugendliche aus, die zu den besten im TSV-Team gehörten.

Wie im Spiel gegen Schelklingen-Alb traf der Gegner mit dem ersten Torschuss in der 3. Minute, als der Tabellenführer einen Stellungsfehler in der TSV-Abwehr nutzen konnte. Szabolcs Juhasz konnte jedoch in der 8. Minute ausgleichen, als er nach einem langen Ball den VfL-Torhüter umkurvte und einschob. Nach einem abgewehrten Ball von Marco Brendle war erneut Dorn zur Stelle und konnte einköpfen und die erneute Gästeführung markieren. Sichtlich verunsichert kassierten die Hausherren auch noch das 1:3: Einen Freistoß konnte Marco Brendle gerade noch abwehren, doch nur ein Munderkinger setzte nach und köpfte ein (37.). Trotzdem hatten die Rothosen ihrerseits gute Möglichkeiten, aber nach Angriffen über den agilen Philipp Binder kam der finale Pass nach innen nicht.

In der zweiten Halbzeit beschränkten sich die Gäste auf ihre Defensive - Konter hatten eher Seltenheitswert. Den vermeintlichen Anschlusstreffer von Fabian Ragg erkannte der Schiedsrichter wegen angeblicher Abseitsstellung nicht an. Dem eingewechselten Enrico Morelli gelang in der Nachspielzeit noch der Anschlusstreffer nach Freistoßflanke von Philipp Binder (90.+2) - zu spät.

Den Spielball zu diesem Spiel stiftete ein treuer TSV-Fan - die Mannschaft um Kapitän Fabian Halbherr bedankt sich ganz herzlich.

Für den TSV spielten:

Brendle -, Kopp (66. Moeller), Maier (36. Eberhardt), Halbherr, Wiedemann (75. Morelli) - M. Juhasz, Schoppenhauer, Trenz, Binder, Ragg – S. Juhasz

 

Werbung

Partner der Rothosen
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Kreisliga AI 13.Spieltag
TSV Riedlingen Herren 2014/2015
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 SGM TSV Ertingen/SV Binzwangen 12 28
2 VfL Munderkingen 11 25
3 TSV Allmendingen 12 24
4 SG Griesingen 12 23
5 TSV Riedlingen 12 20
6 FV Schelklingen-Alb 10 18
7 SpVgg Pflummern-Friedingen 10 16
8 SSV Emerkingen 11 16
9 FV Schelklingen-Hausen 9 15
10 SV Oberdischingen 11 15
11 SG Öpfingen 11 14
12 TSV Türkgücü Ehingen 12 14
13 Spfr Bussen 13 12
14 SG Altheim 10 10
15 FC Scmiechtal 11 8
16 Spfr Donaurieden 13 8
17 SG Ersingen 12 4
Hier könnte auch ihre Werbung stehen

Kontakt:

fussball@tsv-riedlingen.de

Kalender

Oktober 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Wer ist online

Wir haben 93 Gäste online

Lesezeichen

  • Google Bookmarks
  • Twitter
  • Windows Live
  • Facebook
  • MySpace
  • Yahoo! Bookmarks