AH Bericht - Saison 2016/2017

In der neuen Saison versuchten wir uns nach vielen Jahren einmal wieder auf dem großen Feld. Da wir im Training in der Regel über 16 Leute waren, vereinbarten wir mit unserem Nachbarverein FV Neufra ein Spiel am Donnerstagabend im Stadion von Neufra. Die AH von Neufra war im eigentlichen Sinne eine Spielgemeinschaft mit Daugendorf. Somit war unser Gegner im Durchschnitt 5 bis 10 Jahre jünger und uns vor allem in der Laufgeschwindigkeit überlegen. Trotzdem konnten wir das Spiel in unserem Rahmen offen gestalten und verloren mit 7:3.

Unser Hallenturnier am Totensonntag war wieder mit 8 Gästen und 2 Riedlinger Teams stark besetzt. In der gut besuchten Realschulturnhalle konnten wir im Gegensatz zum letzten Jahr (wir erinnern uns gerne an den 1. und 3. Platz!) die gesetzten Ziele nicht erreichen und schafften leider nur einen 6. und 9. Platz. Turniersieger wurde der FV Altheim mit einem 1:0 in der letzten Sekunde gegen den SV Unlingen.
Das neue Jahr begannen wir in Munderkingen. Dieses Ü32-Turnier war in der Vergangenheit immer mit starken Mannschaften besetzt, dieses Mal waren es dazu noch sehr viele. 16 Teams in 3 Gruppen war eine Hausnummer! Wir gehörten in die Gruppe C mit 6 Mannschaften. Das erste Spiel bestritten wir gegen den FV Biberach. Wir konnten lange das Spiel offenhalten. Kurz vor Schluss bekamen wir noch 2 Treffer zum 0:2. Gegen den FV Hochberg/Bad Saulgau wollten wir es besser machen. Aufgrund der verpassten Chancen gab es mit 0:1 eine erneute Niederlage. Nun folgte das Spiel gegen die SG Neufra/Daugendorf. Trotz gutem Gegenhalten gegen eine deutlich jüngere Truppe verloren wir auch diesmal mit 0:1. Im 4. Spiel gegen die SG Dettingen gelang uns durch A. Walter das ersehnte erste Tor in diesem Turnier. Die Dettinger waren davon nicht beeindruckt und trafen kurz vor Ende zweimal zum 1:2-Sieg. Wieder standen wir mit leeren Händen da. Im letzten Spiel gegen die TSG Ehingen wollten wir unbedingt 3 Punkte. Steinbeck brachte uns mit einer schönen Einzelleistung in Führung, die die TSG kurzer Hand ausglich. Aber wir blieben dran und Max Gairing verhalf mit dem 1:2 dem TSV zum ersten Sieg im Turnier. So wurden wir letztlich trotz gutem Auftreten nur 13. Spaß in Munderkingen hatten trotz allem Mayer, Ruf, A. und E. Walter, Steinbeck und Gairing.

Auch in diesem Jahr traten wir beim Hallenturnier des FV Neufra/Do. in der Realschulturnhalle in Riedlingen an. Nachdem wir recht holprig mit einem 0:0 gegen den SV Langenenslingen ins Turnier gestartet sind, ließen wir im 2. Spiel gegen den SV Dürmentingen nichts anbrennen und gingen mit 3:0 als verdienter Sieger vom Platz (E.Walter, A. Walter, Hammer). Gegen den SV Hohentengen verloren wir mit 1:2.(E.Walter) und rechneten nicht mehr mit einem Finaleinzug. In der ausgeglichenen Gruppe gelang uns das aber, aufgrund des besseren Torverhältnis gegenüber dem SV Hohentengen. Im letzten Spiel gegen den TSV Neufra gelang uns noch ein 3:0. Es bedurfte zwei 9 Meter um auf die Siegerstraße zu gelangen (E. Walter, V. Ens, Hammer). Im Finale standen wir dem SV Unlingen gegenüber. In einem hart umkämpften Spiel konnte der SV Unlingen 30 Sekunden vor Abpfiff das goldene Tor erzielen.
Fazit: Tolles Turnier - Sehr viel Spaß - Toller 2. Platz. Es spielten: Ouertani, E. Maier, E. Walter, V. Ens, A. Walter, Steinbeck und Hammer.

Als letztes Hallenturnier für diese Saison reisten wir nach Allmendingen. Bei diesem stark besetzten Turnier weiß man nie, was einen erwartet. Aber nach diversen 2. bis 4. Plätzen in den vergangenen Jahren wurde es Zeit für etwas Großes. In unserem ersten Gruppenspiel gegen den SV Schemmerberg waren wir von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft. Wir siegten durch die Treffer von A. Walter und V. Ens mit 2: 1. Im zweiten Spiel gegen den SV Niederhofen konnte V. Ens deren Führungstreffer zwar egalisieren, aber trotzdem mussten wir uns mit 1:2 geschlagen geben. So ging es im dritten und letzten Vorrundenspiel gegen Olympia Laupheim um das Erreichen des Halbfinales. Dieses Spiel konnten wir mit 2:1 für uns entscheiden. Trotz einer Zeitstrafe gegen unseren Torwart Ouertani. Aber Ersatzkeeper Braunagel war nicht zu überwinden.
Per Kopf erzielte Braunagel den Ausgleich, dem V. Ens den 2: 1 Siegtreffer folgen ließ. Was danach folgte, war bemerkenswert. Erst fertigten wir den bis dahin punktverlust und gegentorfreien Schelklingen-Hausen mit 4:0 ab. (2x Walter, Hammer, ET) um danach gegen Allmendingen das Finale mit 4: 1 für uns zu entscheiden (2x Ens, Hammer, Braunagel). Die Freude war umso größer, da wir uns in den letzten beiden Jahren jeweils mit dem 2. Platz begnügen mussten. ALLER GUTEN DINGE SIND EBEN 3! !!
Für den TSV kamen zum Einsatz: Ouertani, E. Walter, A. Walter, V. Ens, E. Maier, E. Steinbeck, T. HammerundA. Braunagel.

ah 2017 2018

TOP