24. Spieltag: SpVgg Pflummern-Friedingen - TSV Riedlingen 0:15 (0:8)

TSV Riedlingen gibt sich keine Blöße

0:15 (in Worten: Null zu Fünfzehn) hieß es am Ende in Pflummern. Der TSV Riedlingen drängte die Hausherren von der ersten Minute an in die Defensive und so hieß es bereits nach wenigen Sekunden, Tor für den TSV Riedlingen. Torschütze war der stark spielende Dennis Retunskij. Von diesem Zeitpunkt an ließen die Rothosen Ball und Gegner gut laufen. Tore für den TSV fielen beinahe im 5-Minuten-Takt. So stand es zur Halbzeit bereits 0:8.

Das Bild änderte sich in der 2. Hälfte nicht. Der TSV war haushoch überlegen und erspielte sich Torchancen wie im Training. Mann des Spiels war Dennis Retunskij, der immerein offenes Auge für seine Mitspieler hatte, selber aber auch fünf Tore zum Sieg beisteuerte. Die SpVgg kämpfte aufopferungsvoll bis zur letzten Minute, war aber chanenlos.

2017 2018 pflummern riedlingen 1

Tore:
Dennis Retunskij (1. min, 40. min, 57. min, 65. min, 71. min)
Fabian Ragg (10. min, 14. min, 48. min, 50. min)
Felix Schmid (20. min)
Dennis Altergot (23. min, 33. min, 44. min, 55. min)
Nico Büchele (84. min)

Kader:
Marco Brendle, Silas Büchele, Nico Geiselhart, Torsten Müller, Tobias Widmer, Stefan Hermanutz, Pascal Schoppenhauer, Dennis Retunskij, Dennis Altergot, Fabian Ragg, Felix Schmid, Nico Büchele, Alexander Kopp, Robin Münch, Philipp Baier, Matthias Maurer

Das Spiel der Reservemannschaften musste aufgrund von Spielermangel der SpVgg Pflummern-Friedingen abgesagt werden.

TOP