27. Spieltag: TSV Riedlingen - VfL Munderkingen 5:2 (1:2)

Die bessere Mannschaft gewinnt am Ende

Der TSV tat sich anfangs schwer gegen Munderkingen. Man hatte den Eindruck, als ob das Pokalspiel gegen Neufra noch in den Knochen steckt. Nach einer knappen halben Stunde war Munderkingen auch verdient mit 0:2 in Führung. Trainer Hans Hermauntz ließ Johannes Hassler und Philip Baier von Beginn an spielen. Dennis Altergot konnte in der 44. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Anschließend bot sich den Zuschauern ein anderes Spiel. Der TSV war nun klar überlegen.

In der 61. min. war es Dennis Retunskij, der den TSV das erste Mal am heutigen Tag in Führung brachte. Der VfL aus Munderkingen mühte sich, hatte aber keine Chance mehr. Felix Schmid konnte den TSV in der 68. min mit 4:2 in Führung bringen. Der seit Wochen starke Tobias Widmer belohnte sich am Schluß selber. Er schoß in der 88. min. nach starker Einzelleistung das 5:2.

Tore:
0:1 Hossam Eldin Khalil (13. min)
0:2 Markus Ottenbreit (34. min)
1:2 Dennis Altergot (44. min)
2:2 Fabian Ragg (48. min)
3:2 Dennis Retunskij (61. min)
4:2 Felix Schmid (68. min)

Kader:
Stefan Hermanutz, Nico Büchele, Johannes Hassler, Torsten Müller, Tobias Widmer, Felix Schmid, Pascal Schoppenhauer,Tobias Trenz, Dennis Altergot, Fabian Ragg, Philip Baier, Marco Brendle, Nico Geiselhart, Lars Wochner, Matthias Maurer, Dennis Retunski, Robin Münch

TOP