4. Spieltag SG Ertingen - TSV Riedlingen 3:2 (2:1)

Das erste Riedlinger-Derby verloren die TSV-Rothosen vor stattlicher Kulisse mit 3:2 bei der SG Ertingen. 25 schwache TSV-Minuten, nutzte das Heimteam, das Spiel zu drehen. Der TSV legte furios los und erzielte durch eine tolle Einzelleistung von Dennis Altergot die frühe Führung (3.). Danach blieben die Gäste weiterhin spielbestimmend und erspielten sich über den agilen Philipp Binder noch Möglichkeiten, den Spielstand noch zu erhöhen. Nach dem Ausgleich durch Schemberger durch einem schön vorgetragenen Spielzug über links (28. Minute) verloren die Rothosen komplett den spielerischen Faden und kassierten prompt das 2:1 wiederum durch Schemberger, der einen Abpraller vom Pfosten ins Netz bugsierte (34.).

Nach dem Wechsel egalisierten sich die Teams zunächst, ehe Dominik Reck durch einen berechtigten Strafstoß auf 3:1 für Ertingen stellte (68.). Erst danach fand der TSV wieder zu seiner spielerischen Linie zurück, auch weil sich die Heimmannschaft nach der Führung tiefer fallen ließ, ohne dabei sicher zu wirken. Spielführer Fabian Ragg verkürzte nach einem Freistoß auf 2:3 (80.) und die Gastgeber hatten noch ein paar brenzlige Situationen zu überstehen, wobei Torspieler Hermanutz stets auf dem Posten war. Unterm Strich ein nicht unverdienter Sieg der Ertinger, die kaltschnäuziger und zwingender ihre Chance zu nutzen wussten.

Für den TSV spielten:
Müller – Fauler (46. Maurer), Kopp (79. Preis), Hassler (41. Halbherr), Altergot A.– Büchele (66. Baier), Trenz, D. Altergot, Schoppenhauer, Binder – Ragg

Die Reservemannschaft unterlag 4 : 1. Torschütze war M. Preis (Elf.). Kader: M. Brendle, D. Schiller, D. Thomas, M. Hinz, E. Mayer, M, Preis, J. Geißinger, A. Brunner, A. Braunagel, A. Stotz, K. Thöns, A. Schultz und M. Moeller

Im Nachholspiel des 1. Spieltages empfangen die Rothosen den FV Schelklingen-Hausen am Donnerstagabend. Die Gäste stehen nach drei Spielen noch ungeschlagen auf Rang 5. Spielbeginn ist um 19:00 Uhr. Die Reservemannschaft spielt am Dienstag um 19:00 Uhr. Am Sonntag ist dann Aufsteiger SV Betzenweiler Gast im Donaustadion. Spielbeginn ist um 13:15 bzw. 15:00 Uhr.

TOP
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.