6. Spieltag TSV Allmendingen - TSV Riedlingen 3:6 (2:4)

Die Zuschauer in Allmendingen sahen ein "wildes" Spiel mit sehr vielen Torchancen und einem sehr guten Schiedsrichter J. Helaimia, der die faire Partie stets im Griff hatte.

Der TSV begann schwungvoll und hatte bereits in den ersten Minuten ein optisches Übergewicht. Meist über die Seiten brachen die agilen Außenstürmer Büchele und Binder durch, doch die Rothosen konnten zunächst kein Kapital daraus schlagen. Erst als Philipp Binder von Dennis Altergot auf die Reise geschickt wurde, konnte dieser den Ball im Tor unterbringen (10.). Weitere Möglichkeiten durch Büchele und Dennis Altergot blieben ungenutzt. Auch der Gastgeber hatte immer wieder durch seine schnellen und technisch starken Angreifer aussichtsreiche Tormöglichkeiten. Zunächst konnte TSV-Torsteher Müller noch retten, doch dann war er machtlos, als D. Stoll frei Bahn hatte und zum Ausgleich einschoss (35.). Zwei Minuten später war die TSV-Deckung bei einem Freistoß im Tiefschlaf und Stoll konnte wiederum ungestört einnetzen (37.). Nach einem Eckball konnte der TSV Riedlingen postwendend ausgleichen - Eigentor (40.). Mit einem Doppelschlag gingen die Gäste dann mit einem 2-Tore-Vorsprung in die Halbzeit - Philipp Binder umkurvte den Torsteher (43.) und mit dem Halbzeitpfiff köpfte Dennis Altergot einen Büchele-Eckball gekonnt ein (45.).

Nach der Pause ging das Chancenfestival weiter und die Gastgeber kamen in der 48. Minute zum Anschlusstreffer durch A. Klotz. In der 58. Minute zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt, als Fabian Ragg im Strafraum gefällt wurde. Silas Büchele scheiterte zunächst am Torhüter, aus dem nachfolgenden "Strafraumgewühl" traf dann Fabian Ragg sehenswert mit der Hacke aus 10 Metern. Wiederum war es Kapitän Ragg, der in der 81. Minute das Spiel nach einem Konter zum 3:6 entschied. Beidseitig wurden noch jede Menge Torchancen ausgelassen - so konnte der TSV auch den zweiten Elfer durch Manuel Fauler nicht im Tor unterbringen (90.). Unterm Strich ein nervenaufreibendes Spiel für alle, aber auch ein hochverdienter TSV-Sieg.

Schiedsrichter: John-Kenneth Helaimia

Für den TSV spielten:
Müller - Altergot A., Kopp, Hassler, Fauler - Schoppenhauer, Eberhardt (75. Preis), Binder (82. Moeller), Büchele, Ragg (86. Maurer) - Altergot D.

Auch die Reservemannschaft kam im 9-er-Team zu einem klaren 7 : 1 Sieg. Torschützen waren M. Moeller (3), A. Braunagel (Elf.), J. Geißinger, P. Baier und D. Thomas.

Kader: M. Brendle, D. Thomas, J. Geißinger, F. Spinner, A. Banicek, F. Selg, M. Maurer, M. Preis, P. Baier, A. Braunagel und M. Moeller

Am kommenden Sonntag empfangen die Rothosen die SG Öpfingen. Die Gäste stehen nach dem Sieg in Betzenweiler mit 10 Punkten auf dem 6. Rang. Spielbeginn ist um 13:15 bzw. 15:00 Uhr.

TOP
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok