7. Spieltag: TSV Riedlingen - SGM SC Blönried/SV Ebersbach 2:1 (2:0)

TSV Riedlingen siegt im Spitzenspiel

Die SGM Ebersbach/Blönried war der erwartet schwere Gegner am Tag der Deutschen Einheit im Donaustadion. Die Gäste legten eine sehr kämpferische Spielweise an den Tag und machten so den Rothosen das Leben schwer.

Der TSV Riedlingen kam dennoch immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Dieses Mal war es Dennis Altergot der den TSV noch vor der Pause mit einem Doppelpack in Führung brachte. In der zweiten Hälfte begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, allerdings neutralisierten sich beide Teams meist bereits im Mittelfeld.

Erst in der Schlussphase nahm die Partie erneut an Brisanz zu. Durch einen Elfmeter kamen die Gäste nochmals heran und drängten auf den Ausgleich. Die Abwehrreihen des TSV blieben allerdings stabil und man konnte das Ergebnis über die Zeit retten.

Aufgrund der starken Leistung im ersten Durchgang geht der Sieg vollkommen in Ordnung.

Kader:
Stefan Hermanutz, Artur Altergot, Raphael Sontheimer, Tobias Widmer, Hannes Schmid, Pascal Schoppenhauer, Dennis Altergot, Fabian Ragg, Florian Haberbosch, Kim Büchele, Manuel Fauler, Matthias Maurer, Tobias Trenz, Andreas Binder, Marcel Schoppenhauer, Matthias Binder

Tore:
1:0 Dennis Altergot (21. min)
2:0 Dennis Altergot (33. min)
2:1 Lorenz Weiss (75. min) (ST)

Schiedsrichter: Andreas Hessok
Zuschauer: 300

SSV Emerkingen - TSV Riedlingen II 5:4 (2:3)

Die zweite Mannschaft unterlag beim SSV Emerkingen denkbar unglücklich mit 5:4. Zwei äußerst zweifelhafte Elfmeter verhalfen den Hausherren zum knappen Erfolg. TSV Riedlingen II ging durch ein Eigentor von Lukas Walk in Führung (12.). Marcel Schoppenhauer verwandelte in der 15. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung auf 0:2 aus. Danach konnte Emerkingen innerhalb von 5 Minuten ausgleichen. Der TSV spielte lange Zeit zu hektisch und verstand es nicht, das Spiel zu beruhigen. Nichts desto trotz ging man erneut in Führung. Robin Berner traf nach einer Traumkombination (32.). Das Team von Coach Robert Pilic hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen.

Der Gastgeber zeigte sich unbeeindruckt und so drehten Philipp Faßold (53.) und Julian Hauler (57.) mit ihren Treffern das Spiel. In der 67. Minute war erneut Robin Berner mit dem Ausgleich zum 4:4 zur Stelle. In der 88. Minute traf Emerkingen dann zum glücklichen 5:4. Der TSV Riedlingen II hatte alle Trümpfe in der Hand, verspielte im Verlauf jedoch die Führung und büßte letztlich eine bittere Niederlage ein.

Kader:
Marco Brendle, Nico Strang, Robin Berner, Johannes Hassler, Lars Wochner, Marcel Schoppenhauer, Omar Jaiteh, Matthias Eberhardt, Simon Gegier, Lamin Kinteh, Nico Geiselhart, Kevin Maier, David Thomas, Fabian Spinner, Jalil Rasuli, Robert Pilic

Tore:
0:1 Lukas Walk (12. min) (ET)
0:2 Marcel Schoppenhauer (15. min) (ST)
1:2 Julian Hauler (22. min) (ST)
2:2 Tobias Seifried (27. min)
2:3 Robin Berner (32. min)
3:3 Philipp Fassold (53. min) (ST)
4:3 Julian Hauler (57. min)
4:4 Robin Berner (67. min)
5:4 Tobias Seifried (88. min)

Schiedsrichter: Zahir Rondic

 

TOP
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok