7. Spieltag: TSV Eschach - TSV Riedlingen 2:0 (0:0)

Rothosen rutschen in Eschach aus

Ohne Punkte kehrte der TSV aus der Ravensburger Vorstadt zurück. Nach einer überlegen geführten Partie mit gefühlten 80% Ballbesitz stand am Ende dennoch eine enttäuschende Niederlage. „Wir hätten noch zwei Stunden spielen können und würden kein Tor erzielen.“ So der Kommentar von TSV-Coach Hermanutz nach dem Match.

Der schwer bespielbare Platz ließ keine spielerischen Glanzleistungen zu, der einsetzende Starkregen tat sein Übriges. Auch der Plan der Gastgeber war schnell durchschaut. Sie standen mit zehn Mann um den eigenen 16er und verteidigten leidenschaftlich und unterm Strich mit Erfolg. Aus der optischen Überlegenheit in der ersten Hälfte hätten die TSV-Kicker kurz vor der Halbzeit eigentlich Kapital schlagen müssen. Felix Schmids abgefälschter Schuss konnte vom Eschacher Goalie klasse pariert werden. Ein Schuss von Pascal Schoppenhauer aus kurzer Distanz wurde in letzter Sekunde ebenso von einem Abwehrbein geblockt, wie Raggs Schuss aus 5 Metern. Der Nachschuss von Felix Schmid ging übers Eschacher Tor.

Nach der Pause wurde Dominik Früh am 5er von einem Gegenspieler umgerannt – der Elferpfiff blieb jedoch aus. Nach einem Einwurf der Eschacher in der TSV Hälfte – dies hatte Seltenheitswert – fasste sich Max Bröhm ein Herz und hielt von halb links drauf. Sein abgefälschter Schuss senkte sich unhaltbar ins lange Eck – 1:0 (60. Minute). Die Rothosen spielten weiter nach vorne schnürten den Gegner regelrecht ein, deren einziger Plan „Langholz“ war. Ein langer Ball der Hausherren (ver-)sprang über den Spann von TSV-Keeper Hermanutz und Dokland hatte keine Mühe den Ball ins leere Tor zu schießen – 2:0 (74.). Kurz nach dem Führungstreffer hatte der eingewechselte Spies den Anschlusstreffer auf dem Fuß, doch wieder reagierte Eschachs Torhüter stark. Auch beim Schuss von Dennis Altergot blieb er Sieger. Durch diese Niederlage verpassen die Rothosen zunächst etwas den Anschluss an die oberen vier Plätze und sollten am kommenden Wochenende zu Hause gegen den FC Ostrach auf Wiedergutmachung aus sein.

Kader:
Stefan Hermanutz, Dominik Früh, Artur Altergot, Tobias Widmer, Pascal Schoppenhauer, Tobias Trenz, Fabian Ragg, Manuel Fauler, Hannes Schmid, Raphael Sontheimer, Falk Barth, Matthias Binder, Dennis Altergot, Martin Schrode, Patrick Spies, Dennis Retunsky,

Tore:
1:0 Max Bröhm (60. min)
2:0 Leon Dokland (74. min)

Gelbe Karten:
Fabian Ragg, Raphael Sontheimer

Schiedsrichter: Maurice Rummel
Assistenten: Patrik Iuhasz, Ken Fauser
Zuschauer: 100


SGM SC Blönried II/SV Ebersbach II - SGM TSV Riedlingen II/FV Altheim II 0:0 (0:0)

Die 2. Mannschaft erkämpfte sich, stark ersatzgeschwächt, ein torloses Unentschieden. Das bedeutet, dass man in der Tabelle auf den 4. Platz abgerutscht ist. Das nächste Spiel für die SGM findet am Sonntag, 26.09 gegen den SV Hohentengen II statt. Gespielt wird in Altheim. Anstoß ist um 13.15 Uhr.

Kader:
Marco Brendle, Patrick Sautter, Nicolas Reichelt, Lukas Vogt, Nico Strang, René Sailer, Elias Schwarz, Alexander Widmer, Tarik Mehidi, David Thomas, Dominik Hary, Benjamin Buck, Fabian Halbherr

Tore:
-

Schiedsrichter: -

TOP

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.