SGM Rottenacker/Munderkingen - TSV Riedlingen 2:7 (2:1)

Sensation lag in der Luft

Es roch schon beinahe nach einer Sensation. Nach einer knappen halben Stunde lag der TSV Riedlingen beim vorgezogenen Spiel am Freitagabend in Rottenacker mit 2:0 zurück. Ein Missverständnis in den Riedlinger Abwehrreihen und ein sehenswerter Schlenzer vom Strafraumeck brachten die Hausherren in Front. Glücklicherweise konnte Fabian Ragg noch vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen.

Nach dem Wechsel besannen sich die Rothosen auf ihre Stärken und die Torgala begann. Direkt nach Wiederanpfiff brachte erneut Fabian Ragg sein Team auf die Siegerstraße. Mit einem Doppelpack (47., 49.) sorgte er für die 2:3 Führung. Kurze Zeit später erhöhte Pascal Schoppenhauer mit seinem 17. Saisontreffer auf 2:4. Ein geschicktes Händchen hatte Trainer Hans Hermanutz an diesem Tag. Alle drei eingewechselten Spieler trafen und sorgten somit für den 2:7 Endstand. Florian Haberbosch (70.), Marcel Schoppenhauer (85.) und Nico Büchele (90.). Die kämpferisch auftretenden Gäste hatten nach der Pause nichts mehr entgegen zu setzen. Der Sieg ging somit auch in dieser Höhe völlig verdient an den TSV Riedlingen. Nach dem letzten Spiel in 2019 geht es nach der Winterpause am 7. März 2020 im Donaustadion gegen den SV Bad Buchau weiter.

Kader:
Stefan Hermanutz, Matthias Binder, Raphael Sontheimer, Tobias Widmer, Hannes Schmid, Pascal Schoppenhauer, Andreas Binder, Dennis Altergot, Fabian Ragg, Kim Büchele, Manuel Fauler, Marcel Schoppenhauer, Nico Büchele, Florian Haberbosch

Tore:
1:0 Simon Striebel (22. min)
2:0 Jochen Leichtle  (26. min)
2:1 Fabian Ragg (42. min)
2:2 Fabian Ragg (47. min)
2:3 Fabian Ragg (49. min)
2:4 Pascal Schoppenhauer (58. min)
2:5 Florian Haberbosch (70. min)
2:6 Marcel Schoppenhauer (85. min)
2:7 Nico Büchele (90. min)

Schiedsrichter: Alexander Rösch
Zuschauer: 200

TOP
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.