7. Spieltag | Aufstiegsrunde: TSV Trillfingen - TSV Riedlingen 4:2 (1:1)

Rothosen enttäuschen in Trillfingen

TSV-Trainer Hermanutz musste bei seiner Startformation erneut improvisieren. So bildeten Manuel Fauler und Matthias Binder das Innenverteidiger-Duo, Stefan Hermnutz und Martin Schrode wurden auf die Doppelsechs beordert. Insgesamt blieben die TSV-Kicker jedoch allesamt hinter den Erwartungen zurück und die Gastgeber verdienten sich den Sieg mit einer engagierten und leidenschaftlichen Leistung.

Nach einer viertelstündigen Abtastphase schienen die Rothosen das Kommando auf dem Feld zu übernehmen und gingen auch folgerichtig in Führung. Dominik Früh tankte sich in den Strafraum und sein Rückpass verwertete Pascal Schoppenhauer zum 0:1 (25. Minute). Die Freude der mitgereisten TSV-Anhänger hielt nur kurz, denn bereits 3 Minuten nach der Führung glichen die Gastgeber aus. Ein langer Flankenball von links senkte sich am langen Pfosten und Krause durfte unbehelligt einnicken – 1:1 (28. Minute). Bis auf einen Schuss von Pascal Schoppenhauer, der übers Tor ging, passierte bis zur Halbzeit nicht mehr viel auf beiden Seiten.

Nach der Pause erwischte der TSV einen Blitzstart: Martin Schrode setzte Krause im Trillfinger Tor nach einem Rückpass unter Druck, klaute ihm das Leder und schob ins leere Tor ein – 1:2 (46. Minute). Wenig später wurde Pascal Schoppenhauer von Stefan Hermanutz in den Strafraum geschickt doch dessen Lupfer ging knapp übers Tor. Statt dem vielleicht vorentscheidenden 1:3 kassierten die Rothosen im Gegenzug erneut den Ausgleich: Wentsch drosch den Ball von der linken Strafraumkante ins lange Eck – 2:2 (50. Minute). In der besten Phase der Gastgeber konnte Kleinfeld erneut relativ unbedrängt nach einer Ecke einköpfen – 3:2 (61. Minute). Nach einem langen Ball von Manuel Fauler, verlängert von Kapitän Ragg, hatte Pascal Schoppenhauer die beste Ausgleichschance, doch sein Schuss ging knapp am linken Pfosten vorbei. Die Ausgleichsbemühungen verpufften allesamt: zu viel durch die Mitte, leichte Bälle versprangen, zu wenig zielstrebige Aktionen und ein leidenschaftlich kämpfender Gastgeber verhinderten letztlich den Ausgleich. Und so machte schließlich Schmid nach einem Konter den Deckel drauf – 4:2 (90+3. Minute).

Kader:
Marco Brendle, Dominik Früh (60. Tarik Mehidi), Artur Altergot, Matthias Binder (74. Dimitri Gribanov), Stefan Hermanutz, Felix Schmid (82. Karl Kutsch), Pascal Schoppenhauer, Fabian Ragg, Martin Schrode, Alexander Widmer (60. Matthias Maurer), Manuel Fauler

Tore:
0:1 Pascal Schoppenhauer (25. min)
1:1 Kai Krause (28. min)
1:2 Martin Schrode (46. min)
2:2 Rico Wentsch (50. min)
3:2 David Kleinfeld (61. min)
4:2 Marc Schmid (90. min +3)

Gelbe Karten: Manuel Fauler, Karl Kutsch

Schiedsrichter: Daniel Röbbeling
Assistenten: Fabian Gebhardt, Maximilian Ruoff
Zuschauer: 77


SGM TSV Riedlingen II/FV Altheim II - SGM Oggelshausen/Kanzach/Bad Buchau II 1:4 (1:2)

Auch die 2. Mannschaft kam beim Heimspiel gegen die SGM Oggelshausen/Kanzach/Buchau unter die Räder. Der zwischenzeitliche Ausgleichstreffer duch Nico Strang blieb dabei leider der Ehrentreffer.

Kader:
Falk Barth, Nicolas Reichelt, Elias Schwarz, Manuel Burth, Nico Strang, Karl Kutsch, Alexander Widmer, Dimitri Gribanov, Nico Vogel, Tarik Mehidi, Jonas Müller, David Thomas

Tore:
0:1 Dominik Haas (18. min)
1:1 Nico Strang (30. min)
1:2 Felix Widmann (43. min)
1:3 Johannes Kleinheinz (65. min)
1:4 Dominik Haas (78. min)

Schiedsrichter:Gökhan Özer

TOP

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.