9. Spieltag | Aufstiegsrunde: FV Olympia Laupheim - TSV Riedlingen 7:0 (2:0)

Rothosen blamieren sich in Laupheim bis auf die Knochen

Im letzten Spiel gingen die TSV-Kicker in der zweiten Halbzeit in Laupheim regelrecht unter und unterlagen mit 0:7 und bescherten ihrem scheidenden Trainerduo Hermanutz / Schrode keinen schönen Abschied.

Dominik Früh hatte nach wenigen Minuten die Führung auf dem Fuß, doch sein Schuss aus 35 Metern ging knapp am verwaisten Tor vorbei – vorangegangen war ein missglückter langer Flugball von Olympia-Keeper Aumann. Dieser blieb in den verbleibenden 85 Minuten beschäftigungslos, was viel aussagt. Zwei vermeidbare Tore führten zum 2:0-Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit fielen die Tore wie reife Früchte. Nach dem siebten Treffer leistete sich der Stadionsprecher einen Fauxpas, als er dem TSV den Abgesang nachsagte. Eine Entgleisung, die wohl beim nächsten Aufeinandertreffen in den Köpfen der TSV-Spieler hängenbleiben wird.

Kader:
Stefan Hermanutz, Dominik Früh, Artur Altergot, Matthias Binder, Felix Schmid, Pascal Schoppenhauer, Dennis Altergot, Fabian Ragg, Martin Schrode, Karl Kutsch (65. min Matthias Maurer), Manuel Fauler

Tore:
1:0 Dominik Ludwig (9. min)
2:0 Nick Seemann (31. min)
3:0 Jonas Dress (58. min)
4:0 Dominik Ludwig (62. min)
5:0 Marc Vogel (69. min)
6:0 Dominik Ludwig (77. min)
7:0 Hugo Höfner (84. min)

Schiedsrichter: Alexander Mack
Assistenten: Armin Wackerle, Yasin Celik
Zuschauer: 150

TOP

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.